So kannst du mit dem Block vorgehen

1. Big Stones festlegen (die allerwichtigsten Aufgaben)-
Diese Aufgaben müssen möglichst als erstes angegangen werden und in jedem Fall in den einzelnen Tagen auftauchen

2. Die Highlights der vergangenen Woche auflisten (gibt ein gutes Gefühl, insbesondere wichtig, wenn’s mal nicht so gut läuft)

3. Das Datum eintragen und evtl. die Kalenderwoche. Anschließend deine wichtigsten Termine eintragen und auf die Äste verteilen.
Bei Lust und Laune die Äste bunt gestalten. (Das Erstaunliche: Dabei kommen oft die besten Ideen)

4. Die einzelnen Tage verplanen und dabei aber jeweils 15-25% Pufferzeit einplanen

5. Spruch der Woche aussuchen und übertragen.

6. Alle erledigten Dinge mit Textmarker markieren, auch die Big Stones.

7. Alle Dinge, die nicht erledigt sind, in den nächsten Wochenplan übernehmen.

 

Gewicht1.5 kg
Größe42 x 30 x 1 cm

2 Bewertungen für Wochenplan- A3- Block (gehirn-gerecht)

  1. Anne Voigt

    Ich brauche zwei Pläne: Einen für die Familie und einen für meine Osteopathie-Praxis
    Steffi Fischer

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Anke K. (Verifizierter Besitzer)

    Dieser Wochenplaner ist ideal für jeden der auch mal mitten im Jahr einen Kalender braucht. Da keine Wochen vorgegeben sind kann man ihn jederzeit anfangen.
    Regelmäßig plane ich damit nicht nur meine eigene Woche, sondern auch die meines Sohnes. Kreativ kann er dann werden, wenn alles draufsteht oder aber wenn die Aufgaben erledigt sind.
    Vielen Dank für diese tolle Methode alles im Blick zu behalten. Ich werde auf jeden Fall weiter machen und dadurch noch produktiver und strukturierter werden.

Füge deine Bewertung hinzu

Your email address will not be published. Required fields are marked

Cookie Preference

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Tracking Cookies :
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück